Nachlese zur Konferenz zur Zukunft Europas

02.12.2022 | Konstitutionelle Fragen, PM

Am 9. Mai endete die Konferenz zur Zukunft Europas mit einer feierlichen Abschlusszeremonie. Seitdem steht die Nachbereitung der Konferenz im Fokus unserer Arbeit. Alle eingegangene Ideen und Vorschläge der Bürger*innen wurden in 49 Empfehlungen zusammengefasst. Heute findet im EU-Parlament in Brüssel eine Nachfolgeveranstaltung statt. Im Zentrum stehen die wichtigen Fragen: Was passiert mit den Vorschlägen, die die Bürger*innen im Verlauf der Konferenz erarbeitet haben? Wann und wie werden sie umgesetzt?

Manche der Vorschläge müssen wir jetzt schnell im Rahmen des geltenden EU-Rechts umsetzen. Aber einige der Beschlüsse lassen sich nur durch eine Änderung der EU-Verträge umsetzen. Im Juni haben wir im EU-Parlament den Prozess für Vertragsänderungen ausgelöst. 

Hier findet ihr eine Pressemitteilung meiner S&D-Fraktion, die zuerst hier und in englischer Sprache erschienen ist: 

As the feedback event on the Conference on the Future of Europe takes place today in Brussels, the S&D Group in the European Parliament is committed to delivering the ambitious proposals demanded by citizens in areas like climate, social justice and democracy and supports institutional changes to do this.

Attending the feedback event, S&D vice-president Gaby Bischoff, said:

“The Conference was a successful exercise that proved citizens bring real added value to policymaking and developing new legislation. Inspired by the ambitious proposal on table, we want to build on this exercise with new forms of citizen participation and with a more interactive involvement of citizens throughout our legislative processes in the EU. Members of national Parliaments, civil society, Trade Unions and local representatives have so much to contribute to policymaking and it is time to amplify their impact. We need a European Convention to revise the Treaties and to give citizens and civil society a stronger voice in the EU. With new competences and participatory tools for citizens, the EU can deliver more integration, more social Europe, more sustainability, and more strategic autonomy for the EU.”

Mehr lesen:

Lobby von Uber und Co. will Arbeitsrechte schwächen

Lobby von Uber und Co. will Arbeitsrechte schwächen

Eine EU-Richtlinie soll Scheinselbstständigkeit in der Plattformwirtschaft beenden. Doch jetzt wollen Teile von EVP- und Renew-Fraktion das wichtige sozialpolitische Projekt auf europäischer Ebene offenbar torpedieren.