Das sind meine

Themen

Gute Arbeit und soziale Gerechtigkeit

Als Europäerin und aktive Gewerkschafterin bin ich überzeugt, dass Europa ein positives Projekt für Bürger*innen und Arbeitnehmer*innen braucht, um nach Jahren der Sparmaßnahmen und des sozialen Abbaus wieder Vertrauen zu gewinnen. Wachsende Ungleichheiten können unser soziales Gefüge zerstören und immer mehr Menschen zu denen drängen, die uns spalten wollen. Die Verringerung der Einkommensungleichheit und die Stärkung von Arbeitnehmer*innen-Rechte sind daher von größter Bedeutung.

Stärkung der Demokratie

Als leidenschaftliche Europäerin ist mir die einzigartige europäische Integrationsgeschichte ein besonderes Anliegen. Ich trete für ein Europa ein, in den die Bürger*innen eine zentrale Rolle einnehmen. Demokratie in der EU heißt: Transparenz aller EU-Institutionen; dass Kommissionspräsident*in nur die Person wird, die als Spitzenkandidat*in bei der Europawahl angetreten ist und dass das Europaparlament das Recht hat, Gesetze einzubringen.

Stärkung der Demokratie

Als leidenschaftliche Europäerin ist mir die einzigartige europäische Integrationsgeschichte ein besonderes Anliegen. Ich trete für ein Europa ein, in den die Bürger*innen eine zentrale Rolle einnehmen. Demokratie in der EU heißt: Transparenz aller EU-Institutionen; dass Kommissionspräsident*in nur die Person wird, die als Spitzenkandidat*in bei der Europawahl angetreten ist und dass das Europaparlament das Recht hat, Gesetze einzubringen.

Nachhaltige Zukunftsinvestitionen

Ich engagiere mich für eine EU, die die großen Herausforderungen wie den Klimawandel, die Digitalisierung oder die Globalisierung gerecht gestaltet. Wir brauchen einen Europäischen Fonds für faire Transformationen (Übergänge), der mit ausreichenden Finanzmittel ausgestattet ist, um Arbeitsplätze zu schaffen und um Beschäftigte für die Arbeit der Zukunft zu qualifizieren, damit sie eine gutbezahlte neue Arbeit finden können.