Arbeitnehmerverbände fordern vor EU-Sozialgipfel „mehr Demokratie am Arbeitsplatz“

29.04.2021 | In der Presse, Sozialpolitik

In einem Artikel der Zeitung Euractiv habe ich mich am 30. April zur Mitbestimmung in der EU geäußert. Ich bin Autorin eines kommenden Initiativberichts zum Thema Demokratie am Arbeitsplatz, der im Juni im Beschäftigungs-Ausschuss (EMPL) des Europäischen Parlaments vorgelegt werden soll.

“Für mich gehört dies zu den Grundrechten Europas. Wir haben ein Recht auf Information und Konsultation für alle Beschäftigten. Es ist wichtig für die Demokratie als Ganzes, dass die Menschen auch an ihrem Arbeitsplatz mitbestimmen und mitgestalten. Deswegen ist für mich die Stärkung der Demokratie am Arbeitsplatz auch ein Element zur Stärkung der Demokratie insgesamt,“ sagte sie gegenüber EURACTIV. 

Den ganzen Artikel könnt ihr hier lesen.

Mehr lesen:

Die Gesichter der Verordnung 883

Die Gesichter der Verordnung 883

Wenn mobile Beschäftigte in der EU einen Unfall haben, arbeitslos oder krank werden oder in Rente gehen, greift in der Regeln ihre Sozialversicherung. Allerdings müssen diese Ansprüche auch über die Grenzen hinweg gesichert werden, damit die Arbeitnehmer*innen nicht ohne Sozialschutz dastehen. Das sichert die sogenannte #883, die EU-Verordnung über die Koordinierung der Systeme zur sozialen Sicherheit.

Europatag 2022

Europatag 2022

Heute feiern wir den Europatag! Auch die Konferenz zur Zukunft Europas findet heute mit einer feierlichen Zeremonie ihren Abschluss.

Krieg gegen die Ukraine: Geeintes Europa ist Schutzschirm für Frieden

Krieg gegen die Ukraine: Geeintes Europa ist Schutzschirm für Frieden

Der 24. Februar war ein schwarzer Tag für Europa. Seit der russischen Invasion sterben Menschen in der Ukraine und über fünf Millionen Geflüchtete suchen Schutz in Europa. Die EU-Staaten müssen jetzt geeint und klar gegen die russische Aggression vorgehen und Solidarität mit den Menschen aus der Ukraine zeigen. Mein Kommentar in der Berliner Stimme.