Die Ideen der Bürger*innen für eine EU von morgen

14.04.2022 | Konstitutionelle Fragen

178 repräsentativ ausgewählte Teilnehmer*innen der Konferenz zur Zukunft Europas haben in Diskussionforen konkrete Vorschläge zu aktuellen Herausforderungen erarbeitet. #CoFoE

👉 Wie kann die EU dabei helfen, den Klimawandel einzudämmen?

👉 Wie erreichen wir eine faire Verteilung von Geflüchteten in der EU?

👉 Wie soll die Arbeitswelt von morgen aussehen?

Die entscheidende Frage lautet jetzt: Was passiert mit den Vorschlägen der Bürger*innen? Kann die Konferenz zur Zukunft Europas halten, was sie versprochen hat? Die Ideen wurden gesammelt, gebündelt und zunächst in thematischen Arbeitsgruppen diskutiert. Anschließend wurden sie im Plenum der Konferenz vorgestellt, diskutiert und ergänzt. In einem letzten Schritt werden die Vorschläge in einer abschließenden Plenarsitzung vom 29.-30.4. abgestimmt und fließen in einen Abschlussbericht ein.

Es wäre eine verpasste Chance für die EU, wenn die Ideen aus der Zukunftskonferenz in unseren Schubladen verstauben würden, statt zu einem Wandel in der #Europapolitik beizutragen.

Gaby Bischoff

MdEP

Mehr lesen:

Lobby von Uber und Co. will Arbeitsrechte schwächen

Lobby von Uber und Co. will Arbeitsrechte schwächen

Eine EU-Richtlinie soll Scheinselbstständigkeit in der Plattformwirtschaft beenden. Doch jetzt wollen Teile von EVP- und Renew-Fraktion das wichtige sozialpolitische Projekt auf europäischer Ebene offenbar torpedieren.