Online über die Zukunft der EU mitreden

20.04.2021 | In der Presse

Die Konferenz zur Zukunft Europas nimmt Fahrt auf! Seit gestern können alle EU-Bürger*innen auf einer Onlineplattform der Europäischen Kommission über die Zukunft der EU diskutieren, Ideen teilen und Veranstaltungen im Rahmen der Konferenz finden. So können wir konkrete Vorschläge zur Verbesserung der EU und Forderungen an die Politik sammeln. Hier geht es zur Plattform, schaut doch mal rein oder startet direkt in den Austausch! Die Sozialdemokrat*innen im Europäischen Parlament haben unter dem Motto #Progressives4Europe ebenfalls eine Möglichkeit zur Onlinediskussion geschaffen, die ihr hier findet.
Aber die Zukunftskonferenz hat noch mehr zu bieten: Am 9. Mai wird die Konferenz feierlich eröffnet und werden in repräsentativ zusammengesetzten Bürgerforen Handlungsempfehlungen für verschiedene Politikbereiche der EU gesammelt. Mehr dazu erfahrt in Kürze hier und auf meinen Kanälen in den sozialen Medien.

In der Nordwest Zeitung habe ich mich wir folgt zum Start der Onlineplattform geäußert:

„Wenn die Menschen in Europa und ihre Ideen mitgenommen werden, kann der Reformprozess für eine demokratischere und handlungsfähigere EU tatsächlich gelingen“, erklärte die SPD-Europaabgeordnete Gaby Bischoff.

Außerdem könnt ihr hier ein Gespräch nachhören, dass ich für den Deutschlandfunk Kultur geführt habe und hier findet ihr einen Mitschnitt einer Videokonferenz mit der Lippischen Gesellschaft für Politik und Zeitgeschehen.

Mehr lesen:

Lobby von Uber und Co. will Arbeitsrechte schwächen

Lobby von Uber und Co. will Arbeitsrechte schwächen

Eine EU-Richtlinie soll Scheinselbstständigkeit in der Plattformwirtschaft beenden. Doch jetzt wollen Teile von EVP- und Renew-Fraktion das wichtige sozialpolitische Projekt auf europäischer Ebene offenbar torpedieren.