Online über die Zukunft der EU mitreden

20.04.2021 | In der Presse

Die Konferenz zur Zukunft Europas nimmt Fahrt auf! Seit gestern können alle EU-Bürger*innen auf einer Onlineplattform der Europäischen Kommission über die Zukunft der EU diskutieren, Ideen teilen und Veranstaltungen im Rahmen der Konferenz finden. So können wir konkrete Vorschläge zur Verbesserung der EU und Forderungen an die Politik sammeln. Hier geht es zur Plattform, schaut doch mal rein oder startet direkt in den Austausch! Die Sozialdemokrat*innen im Europäischen Parlament haben unter dem Motto #Progressives4Europe ebenfalls eine Möglichkeit zur Onlinediskussion geschaffen, die ihr hier findet.
Aber die Zukunftskonferenz hat noch mehr zu bieten: Am 9. Mai wird die Konferenz feierlich eröffnet und werden in repräsentativ zusammengesetzten Bürgerforen Handlungsempfehlungen für verschiedene Politikbereiche der EU gesammelt. Mehr dazu erfahrt in Kürze hier und auf meinen Kanälen in den sozialen Medien.

In der Nordwest Zeitung habe ich mich wir folgt zum Start der Onlineplattform geäußert:

„Wenn die Menschen in Europa und ihre Ideen mitgenommen werden, kann der Reformprozess für eine demokratischere und handlungsfähigere EU tatsächlich gelingen“, erklärte die SPD-Europaabgeordnete Gaby Bischoff.

Außerdem könnt ihr hier ein Gespräch nachhören, dass ich für den Deutschlandfunk Kultur geführt habe und hier findet ihr einen Mitschnitt einer Videokonferenz mit der Lippischen Gesellschaft für Politik und Zeitgeschehen.

Mehr lesen:

Die Gesichter der Verordnung 883

Die Gesichter der Verordnung 883

Wenn mobile Beschäftigte in der EU einen Unfall haben, arbeitslos oder krank werden oder in Rente gehen, greift in der Regeln ihre Sozialversicherung. Allerdings müssen diese Ansprüche auch über die Grenzen hinweg gesichert werden, damit die Arbeitnehmer*innen nicht ohne Sozialschutz dastehen. Das sichert die sogenannte #883, die EU-Verordnung über die Koordinierung der Systeme zur sozialen Sicherheit.

Europatag 2022

Europatag 2022

Heute feiern wir den Europatag! Auch die Konferenz zur Zukunft Europas findet heute mit einer feierlichen Zeremonie ihren Abschluss.

Krieg gegen die Ukraine: Geeintes Europa ist Schutzschirm für Frieden

Krieg gegen die Ukraine: Geeintes Europa ist Schutzschirm für Frieden

Der 24. Februar war ein schwarzer Tag für Europa. Seit der russischen Invasion sterben Menschen in der Ukraine und über fünf Millionen Geflüchtete suchen Schutz in Europa. Die EU-Staaten müssen jetzt geeint und klar gegen die russische Aggression vorgehen und Solidarität mit den Menschen aus der Ukraine zeigen. Mein Kommentar in der Berliner Stimme.