Mein Rückblick auf die Plenarwoche

10.06.2021 | Plenum

Diese Woche hat das Europäische Parlament zum ersten Mal seit 15 Monaten in Straßburg getagt. Die Plenarwoche vor Ort mitzuerleben ist doch ein ganz anderes Gefühl! Und es ist sehr viel passiert in diesen vier Tagen in Straßburg, wir haben als Sozialdemokrat*innen viele Erfolge erreicht.

Unter anderem haben wir eine Mehrheit im Parlament für die zeitweise Aussetzung der Patente für die Impfstoffe gegen Covid-19 erreicht. Das ist ein wichtiges Ergebnis, denn nur wenn wir alle geimpft sind, ist wirklich ein Schutz vor dem Virus gegeben. Außerdem ging es um die Umsetzung des Mechanismus zur Rechtsstaatskonditionalität, die Verletzung von Menschenrechten in Belarus und den EU-Sozialgipfel. Ein Highlight war für mich die Verleihung des Lux-Publikumspreises an den deutsch-russischen Regisseur Alexander Nanau für den Film „Kollektiv – Korruption tötet“. Was mich an seiner Rede berührt hat, erzähle ich in meinem kurzen Wochenrückblick.

Außerdem habe ich diese Woche drei Mal im Plenum gesprochen. Ich bin dabei auf die Ergebnisse des Sozialgipfels in Porto, das Untersuchungsrecht des Europaparlaments und die Europäische Bürgerbeauftragte eingegangen. Alle meine Redebeiträge in den Ausschüssen oder im Plenum des Parlaments sowie die Aufzeichnungen meiner Veranstaltungen findet ihr auf meinem YouTube-Kanal. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr meinen Kanal abonniert und auf meine Videos reagiert.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Mehr lesen:

Die Gesichter der Verordnung 883

Die Gesichter der Verordnung 883

Wenn mobile Beschäftigte in der EU einen Unfall haben, arbeitslos oder krank werden oder in Rente gehen, greift in der Regeln ihre Sozialversicherung. Allerdings müssen diese Ansprüche auch über die Grenzen hinweg gesichert werden, damit die Arbeitnehmer*innen nicht ohne Sozialschutz dastehen. Das sichert die sogenannte #883, die EU-Verordnung über die Koordinierung der Systeme zur sozialen Sicherheit.

Europatag 2022

Europatag 2022

Heute feiern wir den Europatag! Auch die Konferenz zur Zukunft Europas findet heute mit einer feierlichen Zeremonie ihren Abschluss.

Krieg gegen die Ukraine: Geeintes Europa ist Schutzschirm für Frieden

Krieg gegen die Ukraine: Geeintes Europa ist Schutzschirm für Frieden

Der 24. Februar war ein schwarzer Tag für Europa. Seit der russischen Invasion sterben Menschen in der Ukraine und über fünf Millionen Geflüchtete suchen Schutz in Europa. Die EU-Staaten müssen jetzt geeint und klar gegen die russische Aggression vorgehen und Solidarität mit den Menschen aus der Ukraine zeigen. Mein Kommentar in der Berliner Stimme.