Lese-Tipp: ,,Kein Schutz vor Covid-19 – Flüchtlinge nicht im Stich lassen” (FR)

01.04.2020 | Fraktion, In der Presse

Unsere S&D-Fraktionsvorsitzende im Europaparlament, Iratxe García, und Birgit Sippel, SPD-Genossin und innenpolitische Sprecherin der S&D-Fraktion fordern einen verpflichtenden Umsiedlungsmechanismus in Europa und ein reformiertes Migrations- und Asylsystem, das auf Solidarität mit Flüchtlingen sowie Solidarität zwischen EU-Ländern aufbaut. Ihr Plädoyer: ,,Staaten mit Außengrenzen dürfen nicht im Stich gelassen werden.”

Das ist ein ganz wichtiger Beitrag, der zeigt, dass die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten aktiv daran arbeiten, Lösungen für die Situation zu finden. Wir setzen uns für die Einhaltung von Menschenrechten und einem geregelten Asylverfahren für die Geflüchteten ein – so wie es auch der Art. 18 der Grundrechte-Charta der #EU festsetzt.

Hier geht es zum Artikel: https://www.fr.de/meinung/coronavirus-kein-schutz-covid-19-fluechtlinge-nicht-stich-lassen-13633981.html

Mehr lesen:

„Uber, Lieferando & Co. stärker in die Verantwortung nehmen“

„Uber, Lieferando & Co. stärker in die Verantwortung nehmen“

Wie können die Arbeitsbedingungen von Beschäftigten auf Plattformen verbessert werden? Die EU-Kommission hat heute die Konsultation mit den repräsentativen Verbänden der europäischen Sozialpartner zu diesem Thema gestartet. Dazu mein Kommentar

„You say goodbye and I say hello“: Das EU-UK-Abkommen – harter Abschied oder weich im Kern?

„You say goodbye and I say hello“: Das EU-UK-Abkommen – harter Abschied oder weich im Kern?

Seit dem 1. Januar 2021 ist das Vereinigte Königreich weder Teil des EU-Binnenmarkts noch Mitglied der Zollunion und somit offiziell Drittstaat. Die EU und das Vereinigte Königreich haben im letzten Moment ein Handels- und Kooperationsabkommen ausgehandelt, das seit Beginn des Jahres vorläufig Anwendung findet, bis das Europäische Parlament das Abkommen ausreichend geprüft und darüber abgestimmt hat. Es ist das erste Mal, dass ein Mitgliedsstaat die EU verlässt.